Michael Kors

michael-korsDer amerikanische Designer Michael Kors wurde 1959 geboren. Seit seiner Jugend beschäftigte er sich ausführlich mit Mode und schloss später erfolgreich ein Modedesign-Studium in New York ab. Schon während dieser Zeit an einer eignen Kollektion, die ab 1981 unter dem Label MICHAEL KORS angeboten wurde. Von 1997 bis 2004 wurde Michael Kors vom Modehaus Celine als Chefdesigner verpflichtet.
Heute gehören die Kreationen des Modehauses MICHAEL KORS zu den angesehensten und meistverkauften Kollektionen in den USA.

Neben Mode für Damen und Herren werden auch Uhren, Accessoires (Handtaschen, Sonnenbrillen) Sportbekleidung, Parfüms und Bettwäsche designt. Zu der neueren Kollektionen gehören KORS – Schuhmode für Damen – und MICHAEL, eine „ready to wear“ Damenkollektion, die durch Handtaschen und Schuhe komplettiert wird.

KORS MICHAEL KORS

Im Jahr 2004 präsentierte das Label MICHAEL KORS erstmalig die neue Damen-Schuhkollektion KORS. „Eleganz braucht keine Schnörkel“ – nach diesem Motto hat Michael Kors ganz bewusst eine Schuhlinie von anziehender Klarheit entworfen. Seine Sandalen, Ballerinas, Boots und Pumps kommen ohne üppige Verzierungen daher und ergänzen einen klassisch-zeitlosen Modestil perfekt. Die sexy Details werden vor allem durch schöne Materialien, prägnante Absatzformen und -höhen erreicht.

KORS Michael KORS bei Stylebop.com

Stylebop präsentiert eine gute Auswahl der besten Modelle der KORS – Kollektion des gleichnamigen Labels. Neben modischen Plateaus werden flache Pumps im Moccasin-Stil, Lederstiefel und -pumps angeboten. Besonders „anziehend“ sind die eleganten Ankle Boots, die sich im SALE befinden.

Die Schuhe von KORS werden von Trendsetterinnen weltweit getragen. Die magische Wirkung der Kollektion von Designer Michael Kors entsteht durch den Reiz der Unitöne und die starke Präsenz eines schönen Designs. Das sind Schuhe, die wirklich zu jedem Anlass und Modestil passen.

Filed Under: Michael Kors

Tags:

About the Author:

RSSComments (0)

Trackback URL

Comments are closed.